Wie Soul-based Coaching meine Sicht auf das Leben verändert hat

Das letzte Jahr war ein Jahr der Veränderung und Transformation für mich. Mein Weltbild hat sich komplett geändert und ich fühle mich mehr bei mir selbst als je zuvor. Heute dachte ich über einen Räucherworkshop nach, den ich letzte Woche auf einem Yoga-Festival gehalten habe.

Ich habe die Teilnehmer immer wieder eingeladen, selbst herauszufinden, welches Räucherwerk sie anspricht und wie es auf sie wirkt. Und da ist mir aufgefallen, wie sehr ich jetzt meiner Intuition vertraue und auch andere immer wieder dazu motiviere, die Antworten in sich selbst zu finden.

Nach vielen Jahren der Suche nach Orientierung im Außen ist das ein Quantensprung für mich. In der Vergangenheit bin ich über meinen Verstand an die Dinge herangegangen. So habe ich gelernt. Wissen zu sammeln und mir Rat bei Experten holen, auch im Hinblick auf meine persönliche Weiterentwicklung. Analysieren von Problemen und Lösungsfindung waren an der Tagesordnung.

Dann kam das Soul-based Coaching in mein Leben. Und es war eine Offenbarung. Eine Art zu Coachen, bei der es darum geht, den Coachee wieder mit seiner inneren Führung, seinem Seelenwissen in Verbindung zu bringen. Ganz ohne Analyse, ganz ohne Problemlösungsansatz.

Das Vertrauen in sich selbst wiederzufinden und zu wissen, dass mein System aus Körper, Geist und Seele selbst am besten weiß, was jetzt im Moment das Richtige für mich ist – diese Erfahrung hat mein Weltbild verändert. Ich habe besseren Zugang zu meiner Intuition und brauche weniger Rat von anderen. Ich analysiere nicht mehr alles, was in meinem Leben passiert. Ich lass es einfach passieren und beobachte mit Erstaunen und Begeisterung, wie die Dinge einfach geschehen. Was ich in meinen Metaphern und Bilder in meinen Coachings gesehen habe, entsteht in meinem Leben.

Wir haben alles, was wir brauchen, in uns selbst. Wir haben es nur vergessen und den Zugang zu diesem Wissen verloren. Wenn wir uns vom Kopf lösen und dem Verstand eine Pause einräumen, können wir wieder ins Fühlen kommen und unsere Intuition zeigt uns den Weg. Das ist ein Lernprozess und braucht Vertrauen. Aber mit der Zeit wird dieser Zugang frei und gestärkt. Das passiert nicht von jetzt auf gleich, und oft außerhalb der bewussten Wahrnehmung. Und dann plötzlich eines Tages fällt dir auf, dass sich dein Weltbild geändert hat. Jetzt vermittle ich in meinen Seminaren nicht mehr nur reines Wissen und arbeite mit meinem Verstand. Nun begleite ich die Teilnehmer dabei, wie sie selbst ihre Erfahrungen machen und unterstütze sie in ihrem Prozess, ihre Umwelt über ihr Gespür und ihre Intuition wahrzunehmen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inspiration & Tipps gibt es im Newsletter

Natur & Sein - Sabine Glatz | © 2021 | Design: Der Designfuchs